Schmuck aus Silber hat einen besonderen Reiz, seine matte, weiche Erscheinung ist bedingt durch die geringe Härte, was jedoch auch ein Nachteil sein kann. Durch legieren mit Kupfer wird das reine Silber hart, jedoch auch anfällig für Oxidation und Verfärbung. Das weisseste Edelmetall kann durch hämmern und schmieden gezähmt werden, was besonderes für Spangen, Reife und massive Ringe einen schönen Effekt hervorbringen kann. Der Goldschmied ist hier zuständig. Silberobjekte, wie Schalen, Kelche, Dosen werden vom Silberschmied gefertigt. Ein eigenständiger Beruf mit 4-jähriger Lehrzeit.